Bestes Bio 2022 | Neue Produkte im Test

Neue Bio-Produkte im Test: Alle Jahre wieder...

…zeichnet Schrot & Korn nach ausgiebigen Produkttests von Bio-Lebensmitteln bis Naturkosmetik die Testsieger mit dem Siegel “Bestes Bio” aus. Und es steht schon wieder eine Testrunde ins Haus. Mitmachen kann übrigens jede*r, falls ihr also Ahnung von und Interesse an Bio-Produkten habt, könnt ihr euch nächstes Jahr einfach mal bewerben – die Produkte gibt’s dann frei Haus und euer Urteil trägt zur Siegelvergabe bei. Vielleicht habt ihr ja Lust – ich find sowas ja ziemlich cool und freu mich immernoch, dass ich dabei sein darf. 🙂

Und hier kommen meine Rezensionen:

Was soll ich sagen… leider nicht mein Fall. Durch die Kombination aus Haselnuss und Erdmandel bekommt die Creme eine recht krümelig-bröckelige Konsistenz, Öl setzt sich stark ab und man muss jedes Mal viel rühren, um überhaupt etwas aus dem Glas zu bekommen. Geschmacklich nichts für mich – die Creme erinnert mich fast schon an Erdnussmus, die Haselnussaromen kommen schlecht durch. 

Für Erdmandel-Fans könnte sie aber schon was sein, z.B. als Topping für Porridge oder Dip für frisches Obst. 

Endnote: 3,5/5 Sternen.

Dieses Öl ist echt der Burner! Sorry für den schlechten Wortwitz, aber es ist wirklich gut.  Eine ausgewogene Würzung und intensiver Geschmack. Das Öl ist scharf, ja, aber deshalb enthalt der Flaschenrücken aus einen Hinweis zur Dosierung (vorsichtig!). Hält man sich dran, kann es einem Pastagerichte, Pizza und Lasagne wunderbar verfeinern – ein richtiger Auswärts-Essen-Gehen-Touch. Das Design sieht hübsch und sehr hochwertig aus, das Ganze würde sich auch ausgezeichnet als Geschenk eignen.

Endnote: 4,5/5 Sternen.

Nicht die Beste – aber kann man kaufen. Geschmacklich schmeckt sie etwa, wie man es von Aioli erwarten würde, könnte aber etwas intensiver sein. Die Konsistenz ist leider nicht das Wahre. Die Komponenten trennen sich in der Flasche, sodass teilweise nur Flüssigkeit abläuft – unappetitlich. Generell ist sie recht flüssig, sie könnte etwas fester/stabiler sein. Dann würde sie sicherlich auch besser an der Hauptspeise haften (z.B. Kartoffelspalten). Ganz furchtbar ist sie aber auch nicht. Nur Aufbewahren würde ich sie im Kühlschrank nicht zu lange.

Endnote: 2,5/5 Sternen. 

Riecht wie ein würziger Ingwer-Zitrone-Tee. Wer das mag, ist sicher gut bedient. Für mich ist der Geruch etwas zu ingwerig-scharf und könnte mehr süß-saure Zitronennoten haben. Die Konsistenz ist etwas flüssig, das Duschgel lässt sich aber gut verteilen und schäumen. Das Packungsdesign ist praktisch und wirkt hochwertig. Für mich persönlich wäre das Preis-Leistungs-Verhältnis das Ausschlusskriterium, generell kann man das Duschgel aber schon kaufen. 

Endnote: 3,5/5 Sternen.

Eine spannende Kombi und leckeres Geschmackserlebnis! Die Haselnussaromen sind schön intensiv in Geruch und Geschmack, dazu kommt die mild-cremige Süße vom Reis. Insgesamt ziemlich süß, trotz keinerlei zugesetzten Zuckers, für Naschkatzen aber richtig gut. Ich habe damit veganen Milchreis gemacht, der ganz ohne zugesetzte Süße perfekt war und den Rest einfach pur getrunken – sehr zu empfehlen! Für Milchshakes mit Banane, Müsli (ungesüßt) oder Porridge sicher auch spitze. 

Das Verpackungsdesign ist recht öko, der Deckel besteht aus einem Biokunststoff aus Zuckerrohr. Ein persönlicher Kritikpunkt für mich ist der Nährwert: 74kcal/100g – das ist mehr als die fett- & proteinreichste Sojamilch hat und damit schon fast ein kleiner Snack für zwischendurch.  

Endnote: 4,5/5 Sternen.

Hier geht's übrigens zum Produkttest vom letzten Jahr:

Let's stay connected, shall we?

Man findet mich auch in den sozialen Netzwerken:

Melina

Ich bin Melina, Studentin aus Hamburg & lebe seit 2013 vegan. An meinen Rezeptkreationen feile ich gerne ausgiebig herum und teile sie hier mit der Welt. Ich freue mich sehr über Feedback, Ideen und Anregungen - also zögert nicht, die Kommentarspalte zu benutzen!

Schreibe einen Kommentar

Zurück nach oben
DeutschEnglishFrançais