Go Back

Vegane Lasagne mit Seitanhack

Eine wunderbar deftige vegane Lasagne mit selbstgemachtem Seitanhack und cremiger Béchamel. Die Menge reicht für für 4-6 Personen. Gut dazu passt ein frischer Salat.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch, Mediterran
Diet: Vegan
Portionen: 6 Stücke

Equipment

  • opt. Universalzerkleinerer (Food Processor) ODER Küchenreibe
  • Großraumpfanne
  • Schneebesen
  • Auflaufform, 23x23 cm

Zutaten

Für die Bolognesesauce

  • 1-2 Zwiebeln
  • 2-4 Knoblauchzehen
  • opt. 3-4 getrocknete Tomaten in Öl
  • 1-2 mittelgroße Möhren
  • 250 g Seitanhack Rezept auf dem Blog
  • 1-2 Lorbeerblätter
  • opt. 50-100 ml Rotwein trocken
  • 600-700 ml passierte Tomaten
  • TL Salz
  • 5-6 Spritzer Agavendicksaft oder Zucker; zum Säureausgleich
  • Pfeffer, schwarz frisch gemahlen
  • ¾ TL Zwiebelpulver
  • ½ TL Knoblauchpulver
  • je 1 EL Oregano, Thymian, Kräuter der Provence
  • 1 gest. EL Paprikapulver
  • opt. 1 Stück Zartbitterschokolade = 10 g
  • Öl zum Anbraten

Außerdem

  • 150 g vegane Käsealternative gerieben
  • ca. 150-200 g Lasagneplatten

Für die Béchamelsauce

  • 30 g Alsan (vegane Butter)
  • 3 EL Weissmehl
  • 200 ml Pflanzenmilch
  • ¾ TL Salz
  • TL Muskat
  • Pfeffer, weiß
  • opt. ½-1 EL Hefeflocken
  • opt. 1 gest. EL Cashewmus
  • opt. ¼ TL Zwiebelpulver

Anleitungen

  • Wir beginnen mit der Bolognese. Zwiebeln, Knobi und ggf. getrocknete Tomaten kleinschnippeln. Möhren reiben oder im Food Processor schreddern.
  • Etwas Öl in einer großen, tiefen Pfanne erhitzen und die Lorbeerblätter hineingeben. Ist das Öl heiß, die Zwiebeln hineingeben und leicht bräunen lassen. Im Anschluss gesellen sich die Möhren und der Knoblauch hinzu, nach einer Weile dann das Seitanhack. Mit Rotwein ablöschen. Ist dieser verdampft, dürfen die passierten Tomaten dazu. Ggf. kommt noch die Schokolade hinein.
    Würzen, abschmecken und (mit Deckel) auf niedriger Stufe köcheln lassen.
  • Als nächstes kommt die Béchamel (wer es klassisch mag, lässt hier die optionalen Zutaten weg). Vegane Butter (& ggf. das Cashewmus) in einem kleinen Topf erhitzen, dann das Mehl dazugeben und kräftig mit dem Schneebesen rühren. Milch dazu und weiterrühren, bis die Soße andickt und schön cremig wird. Würzen.
  • Den Ofen auf 180°C Umluft/200°C Ober-/Unterhitze vorheizen, ein Blech auf die mittlere Schiene.
    Jetzt kommt der spassigste Teil: die Lasagne schichten. Es geht immer Bolognese - Lasagneplatten (gut andrücken!) - Bolognese. Die Béchamelsauce reicht bei mir für 2 Schichten, die ich zusätzlich auf die letzten zwei Bologneseschichten gebe. Mit veganem Käse bestreuen.
    Die Lasagne kommt jetzt für 40 Minuten in den Ofen & freut sich dann, verzehrt zu werden!